Ausbildungsmesse war gut besucht

Groß war das Angebot an Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten in ganz unterschiedlichen Berufen bei der Ausbildungsmesse in der Kreissporthalle Bad Segeberg. 500 Schüler nutzten das Angebot. Foto: Detlef Dreessen

BAD SEGEBERG (DSN) Ein großer Erfolg war die Ausbildungsmesse, die der Rotary Club Segeberg am Montag gemeinsam mit dem Berufsbildungszentrum (BBZ) und der Wirtschaftsförderung im Kreis Segeberg veranstaltete. 500 Schüler aus den Gemeinschaftsschulen Bad Segebergs, dem BBZ und der Gemeinschaftsschule Leezen informierten sich an den Ständen von 50 Ausbildungsbetrieben und Bildungseinrichtungen. Die Suche nach guten Auszubildenden werde immer schwerer, berichtete Jens Danger, Geschäftsführer bei Hermann Koth Ingenieurbau. Auch im Tiefbau, dem Geschäftsfeld seiner Firma, steigen die Anforderungen laufend. „Damit unsere Mitarbeiter nicht vorzeitig in den Ruhestand gehen, verlagern wir körperlich anstrengende Tätigkeiten immer mehr auf Maschinen. Und in denen sind immer mehr Computer eingesetzt.“ Viele Schüler kamen in Begleitung ihrer Eltern. „Die haben Lebenserfahrung und wissen, worauf es ankommt“, sagte Jolina Schlichting, die mit ihrer Mutter die Lehrer des Berufsbildungszentrums befragte, welche Wege zum Abitur es dort gibt. Handwerksbetriebe stellten sich ebenso vor wie Verwaltungen, Ausbilder in kreativen Berufen warben ebenso um die jungen Leute wie Polizei und Möbel Kraft.