Bald wird es ernst: Old Surehand feiert am 24. Juni Premiere am Kalkberg

Das Karl-May-Ensemble ist komplett. Am 24. Juni ist die Premiere von "Old Surehand" im Kalkberg- Freilichttheater. Foto: gik

Bad Segeberg (gik) Mit dem Empfang des Ensembles der Karl-May-Spiele im Bad Segeberger Rathaus ist es nun offiziell: Die „fünfte Jahreszeit“ in der Kalkbergstadt hat begonnen, die Proben für „Old Surehand“ laufen. Bürgermeister Dieter Schönfeld begrüßte „gute Bekannte“ und „neue Gesichter“ – Regisseur Norbert Schultze jr. übernahm die Aufgabe, die einzelnen Akteure kurz in alphabetischer Reihenfolge vorzustellen. Ein „Rückkehrer“ an den Kalkberg ist Ben Bremer, genau so wie Mathieu Carrière, der vor 17 Jahren schon mal als Schurke dabei war. Alexander Klaws, der den Titelheld „Old Surehand“ verkörpert, bekam von seinem Regisseur eine Beschreibung, wie sich Karl May seinen Helden vorgestellt hat: „ Ein Riese von Gestalt mit mächtigen Gliedern und langes, braunes, seidenweiches Haar“, was für viel Heiterkeit sorgte. Neu im Team ist auch Max König, genauso wie Simone Ritscher, die Schultze aber von seiner früheren TV-Serie „Alphateam“ her kennt. Joshy Peters feiert in diesem Jahr gleich zwei Jubiläen – vor 30 Jahren das erste Mal dabei, dies ist seine 25ste. Saison. Mittlerweile sei er vom Alter her ja „im Fach der Charakterrollen angekommen“, neckte ihn Schultze, deshalb müsse er in diesem Jahr auch eine Rolle übernehmen, in der er noch 30 Jahre älter sein muss. Besonders leicht gehe es ja mit Sila Sahin, die aufgrund ihres exotischen Aussehens „nur noch in ein Kostüm gesteckt werden muss“. Der Regisseur betonte aber auch, dass ohne die Kleindarsteller und Reiterstatisten gar nichts laufen würde am Kalkberg. Am 24. Juni ist in diesem Jahr die Premiere von „Old Surehand“. Dann wird das Stück bis zum 3. September 72 mal gespielt. Jeweils donnerstags, freitags und am Sonnabend gibt es zwei Vorstellungen (15 und 20 Uhr), am Sonntag nur um 15 Uhr.