Begeisterter Dudelsackspieler seit über 40 Jahren

Seit 1976 ist der promovierte Historiker Dr. Gerhard Braas Dudelsackspieler aus Leidenschaft und Überzeugung. Foto: ach

Kaltenkirchen. (ACH) Dr. Gerhard Braas ist ein echtes Kaltenkirchener Urgestein – und heimatverbunden. Seit dem 16. Jahrhundert lebt seine Familie in der Kleinstadt im Westen des Kreises Segeberg.

Viele Jahre engagierte sich der 63-Jährige als Stadtvertreter und ist heute noch Mitglied des Schulverbandes. Doch wenn der promovierte Historiker und Lehrer nicht unterrichtet, schlüpft er in eine ganze andere Rolle. Denn der verheiratete Familienvater von fünf Kindern ist seit nunmehr über 40 Jahren passionierter Dudelsackspieler. Das Spielen im stilechten Kilt, also der schottischen Nationaltracht – hier speziell des schottischen Clans der Familie der Hunting Stewards – entdeckte er bei einem Urlaub in Schottland Mitte der 1990er-Jahre. „Bereits 1975 gründete ich mit Gleichgesinnten eine irische Folkband. Irische Volksmusik und der Klang von Dudelsäcken faszinierte mich schon immer“, erklärt Dr. Braas. Zurückgekommen aus dem Urlaub im Norden der britischen Insel kaufte sich der Akademiker in einem renommierten Hamburger Musikgeschäft zunächst einen Dudelsack für 300 DM und begann, autodidaktisch zu üben. „Ich hatte nur ein paar Notenbücher“, so Dr. Braas. Zäher Fleiß und tägliche Übungen auf dem Dudelsack in den eigenen vier Wänden wurden belohnt. „Nach drei Monaten hatte ich den Dreh raus“, so der leidenschaftliche Dudelsackspieler Dr. Braas.

Es folgten erste öffentliche Auftritte mit verschiedenen Solomusikern und Bands, bei denen der Kaltenkirchener mit den markanten Klängen der Sackpfeife ein breites Publikum begeisterte. Schon bald folgten auch Soloauftritte.

 

Für Rückfragen ist Dr. Gerhard Braas unter Tel. 0176/49518851 erreichbar. Alles rund ums Dudelsackspielen gibt es auch online auf www.de.hcpd.de