Beim BSV bleibt alles beim alten

Isabell Kasse, Uwe Masurek, Ingrid Wiese, Jan Löffler, Kai Herrmann, Jan Schlatermund. Foto: Uwe Straehler-Pohl

Bad Bramstedt (osp) Zum diesjährigen Verbandstag des Betriebssportverbandes Bad Bramstedt (BSV) erschienen rund 30 Teilnehmer im Kaisersaal. Nach der Begrüssung des 1. Vorsitzenden Uwe Masurek, erging das Grußwort an den stellvertretenden Bürgermeister Arnold Helmcke. Dieser hob besonders die Deutsche Betriebssportmeisterschaft im Hallenfußball (DBM) heraus. Nicht nur, dass 20 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet zwei Tage in zwei Hallen dem Ball nachjagten, sondern auch die Werbung für Bad Bramstedt nicht unerheblich war. In seinem Rückblick auf das letzte Jahr freute sich Uwe Masurek über die leicht ansteigende Mitgliederzahlen. Der scheidende Sportwart Jörg Eickhoff erhielt die Ehrennadel in Bronze und Jan Löffler bekam die Ehrennadel in Silber. Beide hatten sich bei der Organisation und Durchführung der DBM sehr engagiert. Bei den Wahlen standen die Posten des 1. Vorsitzenden, Sportwartes, Schriftführers, Pressewartes Festausschuss Vorsitz an. Der Posten des Sportwartes blieb unbesetzt. Seine Aufgaben werden im Vorstand verteilt. Im September findet ein Tag der offenen Tür aller Sparten im Klinikum Bad Bramstedt statt.