Die heiße Phase hat begonnen

Bad Segeberg. (thb) Die letzten Vorbereitungen für das Stadtfest Anfang September laufen. Veranstalter Ingo Micheel stemmt das große Unterfangen mit vielen Kooperationspartnern und Sponsoren. Über 60 Institutionen, Vereine und Unternehmen wollen sich am „neuen Stadtfest“ beteiligen. Mit der Segeberger Zeitung und dem Nord Express als einem der Hauptsponsoren sind insgesamt vier Bühnen geplant. Auf dem Marktplatz soll die SZ-Bühne ab Freitag, 31. August, von etwa 19.30 Uhr an mit Leben erfüllt werden. Die vom Autohaus Lüdemann & Zankel präsentierte Renault-Bühne vor der Volksbank wird ihr Programm bereits um 15 Uhr starten. Die beiden Kleinbühnen auf der Seepromenade wiederum öffnen am Sonntag, 2. September, um etwa 10 Uhr. Es werden viele musikalische Beiträge von Musikern, Sängern und Spielleuten aus Bad Segeberg und der Umgebung dabei sein, so Christine Braun, Vorsitzende des Vereins Kulturkontor Bad Segeberg.

Kultur und Aktionen überall

Lars Rehm, Verkaufsleiter bei Lüdemann & Zankel, ist mit seinem Team vom Konzept begeistert. „Gemeinsam mit der AOK und der VR Bank Neumünster möchten wir den Platz vor der Volksbank als Stadtfest-Wohnzimmer gestalten.“ Es solle ein Kontrastprogramm zu den Aktivitäten auf dem Marktplatz, der Seepromenade und dem Kirchvorplatz bieten. Mit der Firma Jorkisch, dem Unternehmerverein „Wir für Segeberg“, der Raiba Leezen und dem Hass&Hatje-Bauzentrum laufen laut Micheel auch die letzten Vorbereitungen für die Stadtfest-Kultur-Terrasse an der Seepromenade und das Stadtfest-Spiele-Zimmer auf dem Platz vor der Kirche. Anja Schröder von der veranstaltenden Agentur Creativevent freut sich über die große Bereitschaft unterschiedlichster Einrichtungen zur Teilnahme auf dem Kirchplatz. Mit der Kultur-Terrasse startet das neue Stadtfest einen Versuchsballon. „Zusammen mit über 18 Künstlern werden wir mit Unterstützung des Kulturkontors an der Seepromenade am Sonntag von 10 bis 18 Uhr eine Kulturmatinée initiieren“, kündigt Ingo Micheel an. Für den Flohmarkt, veranstaltet von den christlichen Pfadfindern Royal Rangers Bad Segeberg, haben sich bereits über einhundert Teilnehmer angemeldet.

Volkslauf wird integriert

Das neue Stadtfest geht auch auf das Thema Sport ein. So wurde eine Kooperation mit dem Volkslauf „Segeberg bewegt“ vereinbart. Außerdem finden auf dem Großen Segeberger See, veranstaltet vom Segeberger Segel Club, Regatten um den Rudi-Hitz-Pokal für OK-Jollen und den Kalkberg-Pokal statt. Und auch die Sportfischergemeinde will am 2. September einen Aktionstag auf die Beine stellen.