Ein Sommernachtstraum in der Unterwelt

Oberon (Edi Sheqiri) möchte Titania (liegend: Emma Stoffers) mit einer Wunderblume verzaubern, während Puck (Ole Saggau) gespannt zuschaut und eine Elfe (Sophie Kruse) zu Titanias Füßen schläft. Foto Gisela Krohn

Bad Segeberg (gik) Ein Stück von Shakespeare? Mit Reimen und Worten, die irgendwie aus der Mode sind? Genau darauf hatten die Jugendlichen der Schule am Burgfeld Lust – sie bringen den „Sommernachtstraum“ auf die Bühne, modern verpackt, mit Musik, Tanz und Versen. Seit vergangenem Sommer arbeitet das Team aus 44 Neunt- und Zehntklässlern an der Ausarbeitung des Stücks, hatte dabei auch professionelle Unterstützung von einem Schauspieler und einer Choreografin und bringt nun das Ergebnis auf die Bühne.

Kommen Oberon und Titania am Schluss zusammen oder nicht?
Foto: Gisela Krohn

Am Dienstag, 14. März, Mittwoch, 15. März, und Donnerstag, 16. März, jeweils ab 19.30 Uhr zeigt die Gruppe ihre Version von Shakespeares Sommernachtstraum auf der Bühne in der Schule am Burgfeld. Nicht alle Jugendlichen stehen im Rampenlicht: die Gruppe Bühne/Technik sorgt für Bühnenaufbauten und Kulissen und für die Musik sind Jugendliche aus dem Jahrgang WPO 2 verantwortlich, die auch Instrumentalstücke mit entwickelt haben. Auch die Kostüme wurden im Fach Textil selbst genäht. <EA>Bei der Vorbereitung des Stücks haben sich die Schüler auch mit dem Thema Jugendkulturen auseinandergesetzt. So entstand die Idee, das Geschehen in einer Art „Unterwelt“ oder Kanalisation anzusiedeln – anders als im Original, wo die Handlung in einem Wald spielt. Wie Theseus, Lysander, Hermia und die anderen im bunten Reigen der Ereignisse agieren, lohnt sich anzusehen. Der Eintritt für Schüler kostet zwei Euro, für Erwachsene vier Euro.