Flohmarkt in der Gemeinde

Beim Gemeindeflohmartk „HU Verkauft“ gibt es im gesamten Gemeindegebiet Hotspots mit vielen Flohmarktständen. Foto: hfr

Henstedt-Ulzburg. Parallel zum verkaufsoffenen Sonntag, 2. September, gibt es im gesamten Gemeindegebiet einen besonderen Flohmarkt unter dem Namen „Henstedt-Ulzburg Verkauft“. Die Gemeinschaftsaktion von den Vereinen HU-Marketing und HU-Bewegt läuft von 11 bis 17 Uhr.

Über 530 Verkäufer präsentieren auf über 1.500 Standmetern an den zehn HotSpots ihre Schätze, zusätzlich gibt es weitere 125 Standorte mit über 345 Verkäufern über die gesamte Gemeinde verteilt, an denen sich Nachbarn und Freunde zusammengetan haben, um ihre nicht mehr benötigten Dinge vor der Haustür oder im Carport anzubieten.

Ab 11 Uhr dürfen die Flohmarktverkäufer ihre Schätze an die Frau oder den Mann bringen, und um 12 Uhr laden dann auch wieder die Geschäfte Henstedt-Ulzburgs im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags zum Bummeln ein. An mehreren HotSpots ist für Erfrischung oder den kleinen Hunger gesorgt, um den Tag zu überstehe. In der Beckersbergstraße 8 und im Immbarg 24 gibt es wieder Live-Musik lokaler Künstler. Beim „Trödelhöker Götzberg“ findet zudem das 13. Oldtimertreffen statt. Alle Verkäufer mussten sich übrigens online registrieren, da das Ladenschlussgesetz des Landes Schleswig-Holstein eine namentliche Nennung der Anbieter und der damit verbundenen Genehmigung erfordert. Gewerbliche Verkäufer sind auch in diesem Jahr nicht zugelassen, und die Ordner werden alle Stände entsprechend überprüfen. „Ganz besonders freuen wir uns, dass sich viele Nachbarn zusammengetan haben und wir zwölf Standorte haben, an denen zwischen sechs und sogar 32 Anbieter stehen“, sagt Frank Bueschler von HU-Bewegt e.V., der die Veranstaltung koordiniert.

www.hu-verkauft.de