Fröhlich-buntes Umzugsspektakel zum 40. Geburtstag von LaTuFF

Der Wiemersdorfer Musikzug führte am vergangenen Sonnabend den Karnevals-Umzug an. Foto: pet

WIEMERSDORF. (PET) Zum dritten Mal in Folge gab es am letzten Sonnabend einen Karnevals-Umzug durch die Straßen von Wiemersdorf, den die Karnevalsvereinigung LaTuFF organisierte, die in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag feiert.

Auch in diesem Jahr zog das herrlich bunte Spektakel nicht nur Gäste aus der Region sondern sogar Besucher aus Hamburg, Bremen und anderen Bundesländern an. Viele gut gelaunte Zuschauer fanden sich am Straßenrand ein, Luftballons und Papierschlangen schmückten die Zäune, Bäume, Balkone und Laternenpfähle, und einige Anwohner hatten in ihren Vorgärten kleine Versorgungsstationen aufgebaut, wo man sich traf, den Umzug verfolgte und feierte. Jede Menge Kamelle wurden von den LaTuFF-Jecken an die begeistert jubelnden Zuschauer verteilt. Gestartet wurde am frühen Nachmittag im Osterdoor am Siloturm, und unter den Klängen des Wiemersdorfer Musikzuges ging es mit stimmungsvollen Rhythmen am Denkmal vorbei, durch die Bahnhofstraße und den Mittelweg, um bei der Ankunft am Osterdoor die nächste Umzugsrunde anzutreten. „Schade, dass der Umzug diesmal kürzer gehalten wurde. Das hängt vermutlich mit den vielen Auflagen und Bestimmungen zusammen“, bedauert Dörte Jörck, zweite Vorsitzende des TSV Wiemersdorf. „Die Kostüme sind wirklich toll“, lobt Henrike Jakobson, die mit ihrer Familie den Karnevalsumzug verfolgte. Und damit traf die Kielerin den Nagel auf den Kopf, denn „Schneewittchen und die sieben Zwerge“, „Familie Feuerstein“, die „Freilaufenden Flamingos“ und die originellen Kostüme der Landjugend konnten sich sehen lassen. Seine vier Taschen hatte Patrice aus Lentföhrden randvoll mit Kamelle gestopft. „Es ist so toll hier und ich habe ganz viel Naschis eingesammelt. Und die Musik ist so schön“, strahlt der Elfjährige. Im Anschluss an den Karnevals-Umzug fand eine „After-Umzugs-LatuFF-Party“ in der Gaststätte „Hausmannspost“ im neu eröffneten Dorfhaus „MarktTreff“ statt.

 

Am kommenden Sonnabend, 10. Februar, findet dann nach drei Jahren Abstinenz die beliebte Karnevalsveranstaltung von LaTuFF in der „Hausmannspost“ statt. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Der Eintritt kostet zwölf Euro.