Gäste der Round-Table-Party feierten für den guten Zweck

Weit über 1.000 Gäste feierten bei der Round-Table-Party bis in die frühen Morgenstunden.

Bad Segeberg. (mtr) Bis in die frühen Morgenstunden hämmerten die Bässe durch das Industriegebiet an der Rosenstraße. „Feiern für den guten Zweck“ lautete das Motto bei der ausverkauften Party des Round Table 148. Weit über 1.000 Gäste machten die Nacht zum Tag. „Endlich mal wieder eine gute Party in Bad Segeberg“, befand Katarina Döring aus Negernbötel, die bereits zum dritten Mal zu der Feier für den guten Zweck gekommen war. Die RT-Party war erneut ein voller Erfolg. Auf zwei Tanzflächen konnten die Feierlustigen zu den Beats der Discjockeys Timon Schaper, Florian Hinz und Chris Reger Gas geben. Die Bullibar aus Bad Oldesloe sorgte für das leibliche Wohl.

Mit im Boot bei der Organisation der Fete für den guten Zweck waren der Hagebaumarkt und der Medienpartner Segeberger Zeitung. Hass & Hatje stellte erneut die Räumlichkeiten zur Verfügung. Die Lagerhalle an der Rosenstraße 33, in der sich bisher Baustoffe befunden haben, wurde für die Party freigeräumt. Die nächste Feier muss an einem anderen Ort stattfinden. Die Halle wird nach dem Umzug von Hass & Hatje nicht mehr zur Verfügung stehen.

„Wir sind super zufrieden“, sagte Ralf Trimpert. Der Präsident des RT 148 zog ein durchweg positives Fazit. Die Round Tabler hatten nicht nur die Party organisiert, sondern standen auch selbst hinter dem Tresen und verteilten die Eintrittsbänder. „Der Erlös der Party geht an verschiedene Zwecke aus der Umgebung“, erklärte Trimpert. Welche Projekte unterstützt werden, steht noch nicht endgültig fest. Einige Ideen haben die Tabler aber bereits gesammelt. Vor allem Projekte, die sich um die Belange von Kindern kümmern, erhalten Unterstützung.

Die Segeberger Zeitung verlost unter allen Besuchern ein Tablet mit einem dreimonatigen Abonnement für das SZ-ePaper.

Der Besucher mit der Eintrittskartennummer 1995 hat gewonnen und kann sich unter Tel. 04551/90462 melden.