Geteiltes Gartenglück im Abendlicht

Zahlreiche, liebevolle Details machen den Garten zu einer Wohlfühloase. Foto: BDN

Neversdorf. (BDN) Feierabend – endlich Zeit, den Garten zu genießen: nachtduftende Pflanzen, stimmungsvolle Illuminationen, Wasserspiele, bequeme Sitzgelegenheiten und dekorative Accessoires. All diese Faktoren tragen abends dazu bei, einem Garten besondere Ausstrahlung zu verleihen. Ein gelungenes Beispiel präsentierten am vergangenen Sonnabend Britta und Jens Kuhn aus Neversdorf. Ihr im mediterranen Stil gestalteter Garten gehörte zu den 32, deren Tore zur Langen Nacht der Gärten, im Rahmen der Aktion Offene Gärten in Schleswig-Holstein/Hamburg, für Besucher offen standen. Der Garten der Kuhns ist mit drei Jahren noch recht jung, doch hat das Ehepaar schon jetzt auf 820 Quadratmetern mit viel Herzblut, handwerklichem Geschick und Liebe zum Detail ein beeindruckendes Refugium mit südlicher Note erschaffen. Schon der Vorgarten mit einer antik anmutenden, hohen Säule, Amphoren und in Form geschnittenen Koniferen, stimmt Besucher auf mediterrane Gefilde ein. „Ich liebe den Süden“, freut sich Britta Kuhn und führt Besucher an der mit Palmen, Agaven und Teich eingefassten Terrasse entlang, vorbei am weißen Pavillon, hin zum Lieblingsplatz. Die im Osten angelegte Lounge bietet an warmen Tagen Schatten und eine ruhige Atmosphäre. Gartendusche, Gewächshaus, Kübelpflanzen, Statuen und andere Accessoires komplettieren den Eindruck des sanft illuminierten mediterranen Gartens. An warmen Sommertagen ist der eigene Garten eine Wohlfühloase. So waren sich auch Margret und Werner Lang aus Leezen, die wie viele andere auch den Garten der Kuhns besuchten, über ihren Lieblinsplatz einig: „Die Terrasse!“ Wer Interesse an noch folgenden Terminen der Aktion Offenen Gärten hat, kann sich unter www.offenergarten.de informieren.