HHG zieht positive Bilanz

Sie gehören zum Vorstand des aktiven Vereinigung von Handel, Handwerk und Gewerbe: Oke Schwerdtfeger (von links), Ulf Pielke, Britta Freitag (Beisitzerin), Kai Lorenzen. Foto: Claudia Stehr

Henstedt-Ulzburg (csr) Die Vereinigung von Handel, Handwerk und Gewerbe (HHG) will auch in diesem Jahr wieder Akzente in Henstedt-Ulzburg setzen und damit einen Beitrag leisten, dass die Gemeinde von den Bewohnern als vielfältig und attraktiv wahrgenommen wird. „2016 war ein gutes Jahr mit tollen Veranstaltungen“, sagte der erste Vorsitzende Ulf Pielke auf der Jahreshauptversammlung im Restaurant Scheelke. Von 168 Mitgliedern waren mehr als 40 anwesend. „Ein guter Schnitt für ein Nicht-Messejahr“, sagt Pielke. Auch Bürgermeister Stefan Bauer war dabei. In seiner Nachlese zum vergangenen Jahr zeigte sich Pielke sehr zufrieden mit der Berufsinformationsmesse. Gemeinsam mit HU Marketing ist außerdem geplant, die Eltern stärker bei der Berufswahl hinsichtlich einer dualen Ausbildung in die Pflicht zu nehmen. Die HHG-Messe war mit sechs Ausstellern weniger, dafür aber teilweise größeren Ständen, eine der größten Verkaufs-Ausstellungen der Region.
Ein Comedy-Event war bei den Besuchern sehr beliebt, allerdings von Firmen und Mitgliedern nicht so gut angenommen. Die nächsten beiden Messen sind erst wieder für 2018 geplant.<EA>Diskussionsthema war auch die Ansiedlung von Rewe, die von den Mitgliedern des HHG unterstützt und gewünscht wird. „Wir wollen uns einmischen“, sagte Pielke. „Wir sind eine Interessengemeinschaft, die von der Ansiedlung von Rewe mit 930 Arbeitsplätzen, 30 Ausbildungsplätzen und sechs dualen Studienplätzen sowie dem Konsum profitiert.“ Auch Bürgermeister Bauer sieht nur Vorteile für die Ansiedlung. „Nur der dadurch zunehmende Verkehr könnte das Projekt kippen“, sagte Bauer.<EA>Birgit Lentfer gibt ihren Vorstandsposten ab und scheidet nach ihrer Geschäftsausgabe aus der Vereinigung aus. Christian Harrs ist an ihre Stelle nachgerückt und wurde einstimmig gewählt. Holger Schallert wurde zum Beisitzer gewählt.