Jazzfrühschoppen mit Live-Musik

Die Einzelhändler der Hamburger Straße in Bad Segeberg laden am Sonnabend, 14. Juli, zum vierten Jazzfrühschoppen ein. Foto: gum

Bad Segeberg. (gum) Swingen und Shoppen beim Jazzfrühschoppen heißt es wieder am Sonnabend, 14. Juli, von 10 bis 14 Uhr. Zum vierten Mal laden die Einzelhändler der Hamburger Straße zum Jazzfrühschoppen mit Live-Musik ein. „Wir haben unterschiedliche Arten von Jazz geplant“, erklärte Viktoria Guse von Lütte Lüd Kindermoden. Tina Härtel und Pianist Jens Buntemeyer präsentieren dann einen „fröhlichen Jazz“ (Guse) mit Anklängen an Annett Louisan („Ich will doch nur spielen“). „Ich glaube, dass wir da viele begeistern können, die auf dem Weg zum Wochenmarkt an uns vorbeischlendern.“ Gegrilltes vom Apfelschwein mit frisch gezapftem Ricklinger Bier und Bänke tun das Übrige, um den einen oder anderen Besucher zum Verweilen einzuladen. Die Vorbereitungen auf das „Swingen und Shoppen“, wie die Einzelhändler die Aktion in der Einkaufsmeile genannt haben, begannen bereits Mitte April. „Eigentlich“, erklärte Guse, „befinden wir uns schon in den Vorbereitungen für das Kartoffelfest.“ Auf den Jazzfrühschoppen freue sie sich – gemeinsam mit ihren Kollegen – aber bereits seit vielen Wochen. Erstmals beim Jazzfrühschoppen dabei ist der Schönmoorer Hofladen, der erst im September auf der Hamburger Straße geöffnet hat. „Bei uns wird es frisch gezapftes Märzenbier von der Ricklinger Landbrauerei geben“, kündigte Julia Albrecht an: ein hochprozentiges Bier nach mittelalterlichem Rezept. Und vor dem Laden brutzle der Hamburger Koch Leo Muntaniol (Chez Leo) Würstchen vom Bentheimer Apfelschwein, mit Chutneys und Relishes. Dazu spielt dann die Bad Segeberger Jazzformation „Jazz‘n Five“.