Jubiläumskonzerte vom Akkordeon-Orchester

Das Akkordeon-Orchester Kaltenkirchen feiert sein 50-jähriges Bestehen. Foto: hfr

Kaltenkirchen. Anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums spielt das Akkordeon-Orchester Kaltenkirchen zwei Konzerte im Ratssaal. Am Sonnabend, 3., und Sonntag, 4. März, spielen die Orchesterspieler jeweils um 17 Uhr einen Auszug aus ihrem Repertoire.

Einst von Paul Mohr 1968 gegründet, erfreut sich das Akkordeon-Orchester Kaltenkirchen unter der langjährigen Leitung von Dirigent Karsten Schnack auch heute größter Beliebtheit. Ziel und Antrieb des Vereins ist der Spaß am Musizieren auf hohem Niveau, das in diesen Konzerten auch groß geschrieben wird. So ist etwa „Die verkaufte Braut“ von Friedrich Smetana oder die „Dalmatinischen Tänze“ von Adolf Götz einer der Höhepunkte des Konzerts. Die 20 erfahrenen Orchesterspieler haben bereits in vielen Konzerten ihr Publikum begeistert. So sind zum Beispiel die Teilnahme am internationalen Akkordeon-Festival in Prag oder die Eröffnung des Theater-Festival Rhein-Ruhr in Essen zu nennen. Ob die Konzert-Gäste nun lieber im Walzertakt schwelgen oder flotten Musik-Rhythmen folgen: Gute Laune und Stimmung sind den Zuhörern sicher. Natürlich erfährt das Publikum auch so manch amüsante Anekdote aus den letzten 50 Jahren.

 

Karten für 10 Euro, ermäßigt 5 Euro, gibt es online unter www.akkordeon-orchester-kaltenkirchen.de oder ab Montag, 5. Februar, bei der Buchhandlung Fiehland.