Kinderhospiz „Die Muschel“ sucht Ehrenamtliche

Koordinatorin Alexandra Preuße und das Team der „Muschel“ suchen neue ehrenamtliche Mitarbeiter für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst in Bad Segeberg. Foto. Matthias Ralf

Bad Segeberg (mtr) Neue ehrenamtliche Mitarbeiter werden bei der Muschel gesucht. Die freiwilligen Helfer werden im Kinder- und Jugendhospizdienst „Die Muschel“ in Bad Segeberg an allen Ecken und Enden benötigt. „Die Muschel bietet eine herausfordernde und interessante Tätigkeit für einen guten Zweck“, erklärt Alexandra Preuße, die die Arbeit im Kinder-und Jugendbereich koordiniert. „Die Muschel“ ist ein ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst in Bad Segeberg und Lübeck. Familien mit lebensbedrohlich und lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen werden hier in unterschiedlichen Lebenssituationen begleitet. Die Mitarbeiter der Muschel haben es sich ebenfalls zur Aufgabe gemacht, Familien mit schwerstkranken und lebensverkürzend erkrankten Elternteilen zur Seite zu stehen. „In allen unseren Familien setzen wir ehrenamtliche Mitarbeiter ein“, erläutert Preuße. Die Ehrenamtler verbringen wöchentlich drei bis vier Stunden Zeit in den Familien und kümmern sich besonders um die erkrankten Kinder oder die Geschwisterkinder. Sie sorgen für schöne Stunden, eine Auszeit von der belasteten Situation. „Auch den Eltern stehen wir mit haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern beratend und unterstützend zur Seite“, erklärt Preuße. Für trauernde Kinder und Jugendliche, die durch den Tod einen wichtigen Menschen verloren haben, werden Trauergruppen und für die Eltern ein Elterncafé parallel dazu angeboten. Wer nicht so nah an den Trauernden arbeiten möchte, kann auch in der Öffentlichkeitsarbeit eine Aufgabe finden. „Für all diese besonderen Aufgaben sind ehrenamtliche Mitarbeiter unverzichtbar.“, sagte Preuße, die zusammen mit Ute Drefke, Susanne Kowalski und Leiter Uwe Arendt zu den hauptamtlichen Mitarbeitern bei „Die Muschel“ gehört. Das nächste Befähigungsseminar der Muschel beginnt im Herbst dieses Jahres in Lübecker. Alle 14 Tage am Dienstagabend werden Interessierte in dem bis zu 17-monatigen Seminar geschult, um diese ehrenamtliche Tätigkeit leisten zu können. Interessierte können mit Ansprechpartnerin Alexandra Preuße unter der Telefonnummer 04551/8023030 Kontakt aufnehmen.