Lions spenden Geld für Zelt

Die Lions-Mitglieder Thomas Bonitz (v.re.) und Jens Kretschmer spendierten der Waldkindergartengruppe um Bianca Stollinger-Schmidt 400 Euro für den Kauf eines Indianer-Tipis. Foto: dsn

 

DALDORF. (DSN) Der Lions Club Segeberg hat ein Herz für Kinder. Diesmal spendieren Präsident Jens Kretschmer und seine Mitstreiter dem Waldkindergarten der Bornhöveder Kirchengemeinde ein Tipi zum Indianer-Spielen.

Das Geld – 400 Euro – stammte aus dem Erlös des Lions-Standes bei der Waldweihnacht im Erlebniswald Trappenkamp. Dort verkauften Lions-Mitglieder Glühwein, Punsch und anderes für den guten Zweck. „Es war schön, wie viele Besucher unseren Stand aufsuchten, um unsere Arbeit zu unterstützen“, erinnert sich Kretschmer. Insgesamt blieben von der Aktion der Lions mehr als 3.200 Euro Gewinn übrig.

Als die Lions fragten, wie sie sich für die freundliche Aufnahme revanchieren könnten, berichtete Erlebniswald-Leiter Stephan Mense von den Waldkindergartengruppen des kirchlichen Kindergartens und der Kindertagesstätte Eris Arche. Die Betreuerinnen und Kinder des Kindergartens hatten auch gleich eine Idee, wofür sie das Geld gebrauchen könnten: Beim Spielen in der Natur fühlen sie sich sowieso wie die naturverbundenen Ureinwohner Amerikas. Da passe doch ein Tipi hervorragend. Als Unterstand brauche man das Tipi nicht, stellte die stellvertretende Gruppenleiterin Bianca Stollinger-Schmidt klar. Wind und Wetter machen den Kindern nichts aus. Wenn es richtig schüttet, stehe ein Bauwagen zur Verfügung. Zudem stehe die Einladung von Stephan Mense, in der Spielzeugwelt im Waldhaus zu spielen. „Aber da gehen wir erst bei Temperaturen ab minus 15 Grad rein.“