Mehr Platz in der Kita Wühlmäuse: Weitere Erzieher gesucht

Irene Johns (v.li.n.re.), Landesvorsitzende DKSB Landesverband Schleswig-Holstein, Ingrid Schuldt, Hans-Werner Park, Helga Supola und Ulrike Fölsch vom Vorstand des Ortsverbandes sind stolz auf das Erreichte. FOTOS: PET

BAD BRAMSTEDT. (PET) Die Freude stand den Vorstandsmitgliedern des Ortsverbandes Bad Bramstedt vom Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) und den Mitarbeitern der Kindertagesstätte „Die Wühlmäuse“ ins Gesicht geschrieben, als sie am Tag der offenen Tür ihre Gäste durch die neuen Räume des Gebäudes im Achtern Dieck führten.

Nachdem vor rund drei Jahren eine Elementar- und eine Hortgruppe in den Neubau umgezogen waren, konnten bereits im Januar neue zusätzliche Räumlichkeiten in der ersten Etage bezogen werden. „Durch die Erweiterung haben wir nun Platz für zwei Krippen- und zwei Elementargruppen sowie eine Hortgruppe, in der sechs- bis 14-jährige Schulkinder, die sonderpädagogische Betreuung benötigen, betreut werden können“, erklärt Ulrike Fölsch, Vorsitzende des Ortsverbandes Bad Bramstedt.

Alles auf die Kinder abgestimmt

In den kleinen Kojenbettchen können die Krippenkinder wunderbar schlafen und träumen.

Die erste Krippengruppe für die Kleinsten im Alter von zwölf Monaten bis zu drei Jahren ist bereits am Laufen, und die Lütten haben ihren hübsch gestalteten Gruppenraum mit altersgerechtem Spielzeug, Rutsche und zwergenhaft anmutenden Stühlchen und Tischen, den Schlafraum mit den gemütlichen Kojenbettchen, den praktischen Wickelraum und den Sanitärraum mit den winzigen Toiletten und der Waschrinne, die nicht nur zum Händewaschen, sondern auch zum Plantschen einlädt, längst in Besitz genommen. Bei der Gestaltung der neuen Räume für die Hortkinder im Obergeschoss durften die Mädchen und Jungen selbst mitwirken und malten einen kunterbunten Regenbogen an die Wand.

Kinderschutzbund übernimmt Kita

„Wir suchen noch dringend Fachpersonal, das heißt, Sozialpädagogische Assistenten und Erzieher. Erst dann können wir die zweite Krippen- und die zweite Elementargruppe für die Drei- bis Sechsjährigen aufmachen“, sagt Lars Petersen, Geschäftsführer beim Deutschen Kinderschutzbund Segeberg gGmbH. Zum 1. August ist die Übergabe der Trägerschaft für die Kita Wühlmäuse an den Deutschen Kinderschutzbund Segeberg gGmbH geplant. „Seit über 30 Jahren wurde das Ganze ehrenamtlich geleitet und soll jetzt in hauptamtliche Hände gegeben werden. Das ist in jedem Fall positiv für die Mitarbeiter, die natürlich alle übernommen werden und für die sich ansonsten nichts ändert“, erklärt Ulrike Fölsch. Für die Ehrenamtler sei das Ganze nun einfach zu groß geworden. Auch für die Kinder bleibt alles wie gehabt. Betreuungszeiten Krippe: Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr, Elementargruppe: 8 bis 14 Uhr (zusätzlich Früh- und Spätdienst). In der zukünftigen neuen Elementargruppe können dann die Kinder von 7 bis 17 Uhr betreut werden.

Bewerbungen für Fachpersonal werden unter Tel. 04192/1210 sowie per E-Mail an kischutzbund@versanet.de entgegengenommen. Wer sich für ein Praktikum bei den Wühlmäusen interessiert, kann sich ebenfalls gern melden.