Music Train mit Jan Josef Liefers rollt auf den AKN-Gleisen durch den Kreis

Die Bürgermeister der Region unterstützen das Team vom Music Train. Foto: ubu

Bad Bramstedt/Kaltenkirchen/Quickborn (ubu) Fans von Jan Josef Liefers und seiner Band Radio Doria sollten sich den 25. März unbedingt vormerken. Denn dann rollt der Music Train, ein AKN Sonderzug des Typs LINT 54, wie ein offener Tour-Bus mit dem beliebten Schauspieler und Musiker und seiner Band von Neumünster nach Quickborn. An den Bahnhöfen Bad Bramstedt, Kaltenkirchen und Quickborn steigt die Band aus und gibt auf einer überdachten Bühne je ein Live-Konzert. 3 Mal 30 Fans können Tickets gewinnen und ihre Stars hautnah erleben und eine Strecke lang im Music Train begleiten, sich Autogramme geben lassen, Selfies machen oder einfach mal fragen was sie schon immer wissen wollten. Im Zug fährt neben Jan Josef Liefers und seiner Band die NDR 1 Welle Nord Moderatorin Mandy Schmidt als charmante Reisebegleiterin mit. Die ersten 30 Fans steigen in Neumünster ein und begleiten ihre Stars bis Bad Bramstedt, wo dann vor dem Bahnhof auf der anderen Straßenseite bereits NDR 1 Welle Nord Morgenmoderator Jan Bastick mit Gigs die wartenden Konzertbesucher unterhält. Danach geht es mit 30 neuen Fans weiter nach Kaltenkirchen, wo gegenüber dem Bahnhof das zweite Konzert stattfinden wird. Auch hier wartet dann bereits Jan Bastick auf die Band und ihre Fans. Weiter geht es dann mit weiteren 30 Fans nach Quickborn, wo das Abschlusskonzert stattfinden wird. „Das werden drei schöne Open-Air-Partys innerhalb von sechs Stunden zusammen mit der AKN“, verspricht Jan Bastick. Meet&greet-Tickets gibt es ab 13. März online und on air auf NDR 1 Welle Nord zu gewinnen. Die Konzerte an den Bahnhöfen sind kostenlos. Der genaue Zeitplan wird auf der Internetseite der AKN bekannt gegeben. NDR 1 Welle Nord-Pressesprecherin Bettina Freitag möchte mit dieser Aktion das Musikprofil des Senders in der Region Süd-Holstein bekannt machen und freute sich besonders, Jan Josef Liefers für dieses Event gewonnen zu habe. „Nicht jede Band macht das mit, ihren Tour-Bus zu öffnen und drei Konzerte an einem Tag zu geben, das bedarf auch eines hohen Maßes an Professionalität“, lobte sie.