Neues Kinderspielzeug für die Kinderstation

Stefanie Tiebach (Freundes- und Förderkreis, Mitte) überreicht die Spende an Sabine Meese (Kinderpflegerin) und Henrik Grohnwald (Stationsleitung). Foto: Klinikum Bad Bramstedt GmbH

Bad Bramstedt. Die Station der Kinderorthopädie des Klinikums Bad Bramstedt erhielt eine Sachspende über 1.500 Euro vom Freundes- und Förderkreis des Klinikums Bad Bramstedt.

Die Spende in Form von Kinderspielzeug, Einbauschränken für das Spielzimmer, Wickelkommode und einer Garderobe für die kleinsten Patienten und Gäste des Klinikums nahmen Henrik Grohnwald (Stationsleitung) und Sabine Reese (Kinderpflegerin der Station) entgegen. Überreicht wurde die Spende von Stefanie Tiebach, Kassenwartin vom Freundes- und Förderkreis des Klinikums Bad Bramstedt. „Wir sagen im Namen unserer Kinder auf der Station ein herzliches Dankeschön. Mit dem neuen Spielzeug und der Ausstattung können unsere Patienten oder Begleitkinder unbeschwerte Stunden im Spielzimmer verleben und den Klinikaufenthalt positiv erleben“, erklärt Henrik Grohnwald als Stationsleiter.

Die Station G1 im Klinikum verfügt über 14 Betten und gehört zum Department für Kinderorthopädie unter der Leitung von Dr. Markus Stücker, Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie, Kinderorthopädie, Chirotherapie, Spezielle Schmerztherapie und Orthopädische Rheumatologie. Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit Schmerzen, Fehlbildungen und Behinderungen am Bewegungsapparat sind der Schwerpunkt der Behandlung.

Im Dezember 2010 hatte sich der Verein Freundes- und Förderkreis der Klinikum Bad Bramstedt GmbH gegründet. Ein primäres Ziel des Freundes- und Förderkreises ist die Förderung der Wissenschaft und Berufsbildung im Klinikum. Dazu gehört unter anderem die Weiterbildung von Ärzten und medizinischen Fachkräften, aber auch die Unterstützung von medizinischen Abteilungen, die nicht über Mittel der Krankenhausversorgung oder sonstige öffentliche Mittel finanziert werden können. Die Finanzierung des Vereines erfolgt über Mitgliedsbeiträge und durch Spenden.