Piraten und Taucher eröffnen Roland Oase

Die Tanzgruppe „Jazz for Fun“ brillierte in Piratenkostümen, was dem Freibeuter Bernd Zahn besonders gefiel. Foto: bmd

Bad Bramstedt. (bmd) Der Saisonstart am ersten Maiwochenende in der Roland Oase wurde begleitet von kühlen Außentemperaturen von neun Grad, doch das Wasser im Schwimmerbecken hatte wohlige 27 Grad. So ließen sich sowohl Schwimmer wie Besucher die gute Laune nicht verderben.

Dafür sorgten die vielen Attraktionen an diesem Tag. Allen voran die Erwachsenengruppe „Jazz for Fun“, die in Piratenkostümen auftrat. Der Piratenkönig Bernd Zahn musste wegen des kalten Windes zwar die Wasserbälle eingepackt lassen, dafür wärmten sich die Kids am gemütlichen Lagerfeuer des Freibeuters.

Die Holsteintaucher aus Kellinghusen machten ihr erstes Tauchtraining im Freibad. Dabei war auch Natalia Wilke mit ihrer zehnjährigen Tochter Kassandra. „Selten habe ich ein Mädchen gesehen, dass mit so viel Freude und Enthusiasmus ins Wasser steigt“, befand Tauchlehrer Manfred Nesper. Beifall bekam die Kindertanzgruppe „Crazy Kids“ mit ihren gekonnten Choreographien. Mit einem kostenlosen Eis verwöhnte Steffi Kalusok die ersten 200 Gäste beim Eintritt.

Voller Erwartung bereitet sich die zehnjährige Kassandra Wilke auf ihr Tauchtraining mit den Holsteintauchern vor. Die Tauchlehrer sind über die Einsatzfreude des Kindes begeistert. Die Holsteintaucher bieten jeweils mittwochs ab 18 Uhr Schnuppertauchen für Jung und Alt an. Foto: bmd

 

Der NDR 1 Welle Nord hatte seinen Ü-Wagen aufgebaut um zwei Live-Interviews aus dem Bad zu übertragen. „Wir schwimmen hier mit drei Generationen und genießen das warme Wasser“, erzählt Heidrun Köllermann der NDR-Reporterin Marie Meyer. Und dass die in Bad Bramstedt lebende Familie Stammgäste in der Roland Oase sei.

Optimistisch präsentierten sich auch die neuen Bistrobetreiber Jasmin Yavuz und ihr Mann Selcuk. „Wir haben eine Menge zu bieten in dieser Saison“, versprechen die Beiden. Neben Kaffeevariationen, gibt es türkische Spezialitäten, Grillabende, Poolpartys und eine orientalische Nacht mit Bauchtanz sowie orientalischem Buffet. „Wir werden auch da sein, wenn das Wetter nicht so gut ist. Denn die Gäste verlassen sich darauf, dass sie während der Badezeit mindestens Würstchen und Pommes bekommen.“

Die neuen Bistrobetreiber Jasmin und Selcuk Yavuz mit Mitarbeiterin Zohra Setti (li.)haben eine Menge Ideen, um den Badegästen den Aufenthalt im Freibad auch außerhalb des Wassers so angenehm wie möglich zu machen – kulinarisch und durch besondere Event.Foto: bmd

 

Am Schluss des Eröffnungstages zog die fünfjähre Glücksfee Lilien zwei Zehnerkarten fürs Schwimmbad aus der Lostrommel im Werte von je 40 Euro. Glückliche Gewinner sind Heike Holm aus Bad Bramstedt und Jürgen Manthey aus Wrist.

„Dass es dann schließlich doch etwa 400 Besucher wurden, die sich vom Wetter nicht beeindrucken ließen, ist ja dann doch noch ein ganz ordentliches Ergebnis“, bilanzierte Betriebsleiter Kalusok am Ende des Eröffnungstages.