Quitscheenten-Alarm für den guten Zweck

Kiwanis-Schatzmeister Werner Schulze freut sich auf das achte Entenrennen. Zum Jubiläum des Vereins werden große Quitscheenten mit Autogrammen von Karl-May-Darstellern versteigert. Foto: Andrea Hartmann

Bad Segeberg. Erst das Jubiläum, dann das berühmte Entenrennen: Das kommende Wochenende steht ganz im Zeichen des Kiwanis Clubs Bad Segeberg. Das Jubiläum wird am Freitag, 25. August, gefeiert. Am Sonnabend, 26. August, veranstaltet der Club das achte Entennrennen am Großen Segeberger See – auch in diesem Jahr mit Hilfe des Technischen Hilfswerkes Bad Segeberg und der Freiwilligen Feuerwehr Bühnsdorf. Denn falls einige Entchen zu stark abdriften, werden diese notfalls mit Wasserspritzen auf der Rennstrecke nachhelfen. Bürgermeister Dieter Schönfeld gibt um 14.30 Uhr den Startschuss. Gegen 15.15 Uhr soll der Sieger feststehen – der Besitzer der gelben Plastikente, die als erste durchs Ziel schwimmt. Erster Preis ist ein Warengutschein im Wert von 500 Euro, wie Kiwanis-Schatzmeister Werner Schulze in einem Gespräch am See mitteilte. Sponsoren stellen weitere Sachpreise zur Verfügung. Das Rahmenprogramm beginnt um 10 Uhr an der Promenade. Am Kiwanis-Stand können bis 13.30 Uhr noch Enten für 5 Euro pro Stück gekauft werden. Es gibt eine Kinderspielmeile mit Schminken, Barfußpfad, Leiterspiel, Dosenwerfen und mehr, ab 11 Uhr bieten die Ostseepiraten aus Lübeck Lieder und Geschichten. Außerdem ruft der Kinderzirkus Cali Calixta zum Mitmachen auf. Ab 13 Uhr kommt Kinderbuchautor und Liedkomponist Wolfram Eicke aus Lübeck, parallel dazu läuft der Schönheitswettbewerb: Die am schönsten dekorierte Plastikente wird ausgezeichnet.

Der Kiwanis-Club feiert am Freitag ab 16 Uhr sein Jubiläum mit Line-Dancing auch zum Mitmachen und erstmals einer „stillen Auktion“: Versteigert wird eine größere Plastikente mit Autogrammen von Karl-May-Stars wie Jan Sosniok, Till Demtrøder und anderen.

Lesen Sie mehr dazu in unserer aktuellen Ausgabe!