Schweißtreibende Lesung machte dem Publikum Spaß

Matthias Ralf und Gino Singh machten es vor, das Publikum turnte die Fitnessübungen mit sichtlich viel Spaß mit. Fotos: Patricia König

Bad Segeberg (pks) „Eins, zwei, drei….“, gab Matthias Ralf vor und scheute sich nicht, selbst 15 Kniebeugen, zehn Liegestützen, Schattenboxen und etliche Hampelmänner mitzuturnen. War das wirklich eine Lesung, die da in der großen Halle der Mühle vonstatten ging? Ja, es war eine, aber diese war nicht nur äußerst amüsant, sondern für das Publikum auch ein bisschen schweißtreibend. So mancher wird wohl noch am Folgetag seine Muskeln gespürt haben.<EA>Immerhin stellten die fünf Autoren, davon drei gebürtig aus Bad Segeberg, ihr innovatives Fitnessbuch mit Rollenspiel „Dungeons & Workouts“ vor. So lasen Kai Kistenmacher und Hauke Gerdes zwar Passagen des Buches vor, doch ganz im Sinne der Erfinder, mussten nun die Zuhörer mit auf die Suche nach der verschwundene Schwester Ida gehen, brenzlige Situationen meistern und Monster mit Workouts, also Fitnessübungen, bekämpfen. Die rund 80 Frauen, Männer und Kinder ächzten sich aber mit Freude von Level zu Level und hatten nach jedem Kapitel die Wahl: Kampf oder gemeinsames Getränk, durch den schmalen Gang oder lieber durch das Stadttor? Gino Singh, Matthias Ralf, Kai Kistenmacher und Hauke Gerdes ließen das Publikum abstimmen.

Matthias Ralf und Gino Singh machten es vor, das Publikum turnte die Fitnessübungen mit sichtlich viel Spaß mit. Fotos: Patricia KönigWährend Hauke Gerdes die Helden der Geschichte mit lustig entstellter Stimme mimte und Kai Kistenmacher die Erzählung las, zeichnete Illustrator Alwin Reifschneider unterhalb der Bühne witzige Figuren in die schon bereit gelegten Bücher. Viele der Gäste nutzten nach der Lesung und anschließender Fragerunde die Gelegenheit, kauften sich eine Ausgabe und ließen diese von den Autoren signieren und vom Illustrator ein individuelles Bild zeichnen. Zur Stärkung hatte das Team der jugendgerechten Kommune des Jugendzentrums vom Verein für Jugend- und Kulturarbeit (VJKA) Getränke, Äpfel und Müsliriegel bereit gestellt.

Nachdem sich Mitautor Hauke dazu bekannt hatte, erst vor kurzem mit den Workouts des Buches begonnen zu haben, erklärte Gino Singh dass dieses Prinzip der freien Wahl der Fitnessübungen auch für „potentielle Nachfolgewerke“ gelte. Schon spitzten alle Zuhörer die Ohren. Doch: „Mehr dürfen wir dazu noch nicht sagen“, erklärte Matthias Ralf vielsagend. Sicher ist aber jetzt schon, dass Dungeons &Workouts bald schon in der englischen Version auf dem internationalen Buchmarkt erscheinen wird.