Schwimmen, schwimmen, schwimmen

Kira Bachmann aus Groß Rönnau ging mit einem Hippie-Quietscheentchen, ihr Bruder David Schreyer aus Groß Rönnau, mit einer Spidermann-Rennente an den Start. Foto Alexander Christ

Bad Segeberg (ach) Hoch motivierte und kreative Teilnehmer, herrlicher Sonnenschein, sommerliche Temperaturen und rundum zufriedene Veranstalter: Die Rahmenbedingungen stimmten bei der achten Auflage des von der Bad Segeberger Ortsgruppe der international tätigen Kinderhilfsorganisation „Kiwanis“ organisierten Entenrennens auf dem Großen Segeberger See. Über 800 Quietscheentchen, viele davon mit Farben und Bastelmaterialien aufgehübscht, gingen an den Start der rund 200 Meter langen Rennstrecke. Darunter auch ein Exemplar der Wahlstedterin Christa Baumgart. Sie hatte ihre handelsüblich gefertigte gelbe Rennente mit Farbe und Kunststoffperücke getunt, ihr eine Kanzlerinnen-Perücke aufgesetzt und als „Angie“ an den Start geschickt. Ihr Ehemann Klaus entschied sich für die die Entenversion des US-Präsidenten Donald Trump mit sauber geföhntem Seitenscheitel, aufgepinseltem blauen Sakko, roter Krawatte und weißem Hemd. Am Ende war die zur Ente umgemodelte Bundeskanzlerin ihrem US-amerikanischen Amtskollegen eine Schnabellänge voraus und schipperte im sicheren Mittelfeld über die Zielmarke. „Ich wusste von Anfang an, dass wir es schaffen und gegen Donald gewinnen“, juxte Christa Baumgart am Ende gut gelaunt. Mehr als 1000 Besucher verfolgten bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen den Spaßwettbewerb am Ufer der Seepromenade. Beim Schönheitswettbewerb der am hübschesten aufgemotzten Rennenten sicherte sich die zehnjährige Wahlstedterin Luca Bacsa den zweiten Platz. Mit ihrer, mit rosa Spitzhut ausstaffierten, Quietscheente gewann sie ein gesponsertes Fitnessgerät. Siegerin des Entenrennens wurde ein von Karin Maedje aus Glinde mit Strasssteinen beklebtes Entchen. Die Glamour-Ente ließ alle Konkurrenten hinter sich. „Ich freue mich riesig“, jubelte die stolze Quietscheentenbesitzerin. Sie durfte einen Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro mit nach Hause nehmen.