Seniorenbeirat hat sich neu konstituiert

Die Vorstandsmitglieder Klaus Stuber (vorne von links), Marianne Möller, Renate Amthor, Liane Lirutt und Reinhard Maywald sowie die anderen Mitglieder des neuen Kaltenkirchener Seniorenbeirats wollen auch in den kommenden vier Jahren zahlreiche Projekte für ältere Menschen auf den Weg bringen. Foto: Alexander Christ

Kaltenkirchen (ach) Nun können sie wieder voll durchstarten. Drei Wochen nach den Wahlen zum neuen Kaltenkirchener Seniorenbeirat konstituierte sich nun im Ratssaal des Kaltenkirchener Rathauses das 23-köpfige Gremium. Erwartungsgemäß verliefen die Wahlen zum neuen Vorstand einmütig und in offener Abstimmung. Erster Vorsitzender bleibt der 73-jährige Kaltenkirchener Diplom-Ingenieur Klaus Stuber. Für ihn beginnt nun die dritte vierjährige Amtszeit. Ihm zur Seite stehen Marianne Möller als erste stellvertretende Vorsitzende, Renate Amthor als zweite stellvertretende Vorsitzende, Carsten Carstensen als Schriftführer sowie Liane Lirutti und Reinhard Maywald als Beisitzer.

Lesen Sie mehr dazu in unserer aktuellen Ausgabe!