Spiel und Spaß bei der Nacht der Fledermäuse

Freyja Ohlow (1 Jahr) aus Warder und Schwester Emma (3) gefiel es bei der Bat Night sehr gut. Foto: Matthias Ralf

Bad Segeberg (mtr) Höhlenführungen, fliegende Flattertiere, ein buntes Programm rund um die Fledermäuse und wissenswerte Informationen lockten am Wochenende zahlreiche Besucher ins Noctalis in Bad Segeberg. Das Fledermauszentrum lud zur 21. Europäischen Nacht der Fledermäuse ein. Foxi, der indische Riesenflughund, war dabei der Liebling der Kinder. „Ich bin sehr zufrieden“, freute sich Dr. Anne Ipsen über den Zuspruch bei der Rückkehr der „Bat Night“ an den Kalkberg. „Es ist nicht brechend voll. So kann man gut mit den Menschen ins Gespräch kommen.“ Es sei eine gute Entscheidung gewesen, die Europäische Nacht der Fledermäuse wieder beim Noctalis auszurichten. Während der Nachmittagsstunden waren vor allem junge Familien rund um das Fledermauszentrum anzutreffen. Die Mitmachangebote richteten sich vor allem an die kleinen Fans der lichtscheuen Flattertiere. Fledermauspuzzle, Mal- und Bastelaktionen rund um die nachtaktiven Höhlenbewohner kamen gut an. „Ich male eine Fledermaus. Das macht Spaß“, war Tamina Klos (3 Jahre) aus Bad Segeberg voll im Glück. Lisa und Marie Eberhardt (8) aus Bad Segeberg hatten ebenfalls Freude an ihrem Schaffen. Die Zwillinge bastelten eine Fledermaus aus Pappe und Kunststoff.

Lesen Sie mehr dazu in unserer aktuellen Ausgabe.