Spitzensport auf hohem internationalen Niveau

Fotos: pet. Auf 6.000 Quadratmetern präsentierten 90 Aussteller Reitsportartikel und Co. – ein Eldorado für Reiter und Pferdefreunde

NEUMÜNSTER. (PET) 38.600 Zuschauer verfolgten an vier aufeinanderfolgenden Tagen die VR Classics mit einem gelungenen Mix aus Sport und Show in den Holstenhallen und toppten damit die Besucherzahlen von 2017 um 500. Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann und mit dem Paul Schockemöhle und Ullrich Kasselmann, Veranstalter der VR Classics seit 2009, zufrieden sein konnten. Besonders am Sonnabend und am Sonntag wurde es sehr voll, als sich etliche Pferdefans in Halle 5 versammelten, um den FEI World Cup Dressage, präsentiert von der VR Bank Neumünster, und den Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken auf der Videoleinwand zu verfolgen, während die Halle 1 bis auf den letzten Platz besetzt war. Zum 32. Mal gastierte der FEI World Cup Dressage in den Holstenhallen und übte damit eine immense Anziehungskraft aus. Vier Mal ging es um Weltranglistenpunkte im Parcours. Glanzlicht und Höhepunkt war der mit 50.000 Euro dotierte Große Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Dazu gesellten sich in beiden Disziplinen Prüfungsfolgen, wie die internationale kleine Tour (Dressur) und die nationale Championats-Tour, die Prüfungen für Nachwuchsspringpferde, die im sh:z-Youngster-Finale mündeten, und Klassiker wie das Eröffnungsspringen der TRSG Neumünster oder das SWN-Zeitspringen und der SWN-Cup. Insgesamt ging es an den vier abwechslungsreichen Turniertagen um 270.000 Euro Preisgeld. Reiter aus 20 Nationen, darunter Sportgrößen wie der Olympia-Bronzemedaillengewinner (Team) Christian Ahlmann aus Marl, Schwedens Weltklassereiter Rolf-Göran Bengtsson, Marco Kutscher aus Bad Essen, Doppel-Weltmeister Jeroen Dubbeldam aus den Niederlanden oder Mannschafts-Europameister Denis Lynch aus Irland nahmen teil.

Den prestigeträchtigen und traditionsreichen Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken gewann Christopher Kläsener, ein 23 Jahre junger Springreiter aus dem Stall Kutscher und Bitter in Bad Essen mit der neunjährigen Stute Cassandra.

Dorothee Schneider (Zweite), Helen Langehanenberg (Gewinnerin) und Daniel Bachmann Andersen (Dritter) hatten beim FEI World Cup Dressage die Nase vorn. Es gratulierten Dirk Dejewski (VR Bank Neumünster) (links) und Ullrich Kasselmann (rechts)

Spannende Entscheidungen in voll besetzten Hallen

Christopher Kläsener, der aus einer dem Reitsport verbundenen westfälischen Familie stammt, arbeitet als Bereiter im Stall von Top-Reiter Marco Kutscher und der sechsmaligen Deutschen Meisterin Eva Bitter. Diese beiden und Zoe Osterhoff, Mitbesitzerin von Cassandra, vertrauten Kläsener die Holsteiner Stute an. „Sie hat in Verden schon im Großen Preis begeistert. Es ist hier erst unser drittes Turnier“, stellte Kläsener höchst zufrieden fest. Nur er und der zweitplatzierte Harm Lahde aus Heeslingen mit Oak Grove’s Heartfelt blieben im Umlauf der Weltranglistenprüfung fehlerfrei und lieferten sich beide ein spannendes Stechen. „Ich hatte im vergangenen Jahr die schnellste Zeit, aber einen Fehler. Das wollte ich in diesem Jahr besser machen“, so Lahde.

Hinter den beiden Herren reihte sich Reiterin Clarissa Crotta aus der Schweiz ein, die mehrere Jahre in Breitenburg zu Hause war und mit SGW Lord Poldy auf Rang drei jumpte. Crotta nutzte die Chance, sich zu bedanken. Zum einen bei Paul und Bettina Schockemöhle für die Starterlaubnis, zum anderen aber „für ein wirklich toll organisiertes Turnier mit einem besonderen Publikum. Man merkt einfach, dass die Leute hier sehr eng mit Sport und Zucht verbunden sind“.

Ein Umstand, den auch Dr. Michael Brandt (Volksbanken und Raiffeisenbanken Schleswig-Holstein) betonte. Seit ungefähr vier Jahrzehnten sind die Volksbanken und Raiffeisenbanken Partner der VR Classics – ein Engagement, das einzigartig sei.

 

 

 

Jeder Sprung erfordert volle Konzentration bei Reiterin und Pferd

 

Auf 6.000 Quadratmetern präsentierten 90 Aussteller Reitsportartikel und Co. – ein Eldorado für Reiter und Pferdefreunde