Verständigung kann so einfach sein

Adwoa Sara Kröger begeisterte mit Bollywood-Dance-Motiion. Foto: Heinrich Pantel

Kaltenkirchen (ptl) Das Fest der Nationen hat sich als Anstoß zur Begegnung bewährt. Beim Auftakt des Bühnenprogramms wirkte die Hortgruppe der Arbeiterwohlfahrt (AWO) vom Lakweg mit.<EA>Ruth Josties verriet: „Neun Nationen sind bei uns vertreten.“ Für jedes Land begrüßten Mädchen oder Jungen in ihrer Muttersprache die Gäste. Dann legten die Kleinen mit Gesang, Tanz und artistischen Einlagen los. Auf die später an sie gerichtete Frage, wie die Kinder aus unterschiedlichen Kulturen miteinander umgehen, meinte die Leiterin schmunzelnd und nicht ohne Nachdruck: „Da sorge ich schon für, dass alle respektiert werden, egal, wo sie herkommen.“ Sie selber ist Schweizerin, lebt aber bereits über vierzig Jahre in Deutschland. Einen Mix aus ihrem Turnierprogramm zeigten die Gruppen „Funny Mondays“ und „Dancing Fantasy“ vom Bad Bramstedter Tanzclub Roland. Die 12- bis 17-jährigen Mädchen haben gemeinsam mit ihrer Trainerin Astrid Maschmann bereits auf überregionaler Ebene bei Turnieren vordere Plätze belegt. Anschließend bot die Deutsch-Inderin Adwoa Sara Kröger mit Bollywood-Dance-Motion eine Soloeinlage.

Lesen Sie mehr dazu in unserer aktuellen Nord Express Ausgabe