Volks- und Spendenlauf bewegt bald wieder Bad Segeberg

VR Bank-Regionaldirektor Thomas Nagel und Cheforganisator Helmut Lenz präsentieren das Plakat zum 7. Volks- und Spendenlauf „Bad Segeberg bewegt“, der am 1. Oktober durch die Innenstadt von Bad Segeberg führen wird. Foto: Christian Detlof

Bad Segeberg (dlf) „Im siebten Jahr kann man nun wirklich von Tradition sprechen“, sagt Thomas Nagel und blickt Helmut Lenz fest in die Augen. Lenz organisiert in diesem Jahr zum siebten Mal in Folge für den SC Rönnau 74 den Volks- und Spendenlauf „Bad Segeberg bewegt“, Nagel vertritt als Regionaldirektor der VR Bank Neumünster den Hauptsponsor des Großevents, das im Vorjahr über 700 große und kleine Läufer auf die Strecken lockte. Am Sonntag, 1. Oktober, ist es wieder soweit – die ersten 100 Anmeldungen liegen schon vor.

Die Streckenführung ist dieselbe wie 2016. Angeboten werden ein 3,5 Kilometer langer Schnupper- und ein 1,6 Kilometer Kinderlauf, die ebenso im Innenstadtbereich Bad Segebergs zurückgelegt werden wie der 600 Meter Bambinolauf. 10,5 Kilometer misst die Umrundung des Großen Segeberger Sees – inklusive Run durch die Segeberger Altstadt. „Der Hauptlauf hat es in sich, erfreut sich aber großer Beliebtheit“, weiß Lenz. Tatsächlich kommen jedes Jahr namhafte Starter aus der Region in die Kreisstadt, um beim Run um den See zu gewinnen. Gestartet werden alle Läufe direkt auf der Straße am Landratspark – für „Bad Segeberg bewegt“ ruht der Straßenverkehr in diesem Abschnitt für einige Stunden. Erstmals soll der Hospizverein Segeberg Spendenempfänger der Laufveranstaltung sein. Der Verein widmet sich der Sterbebegleitung und koordiniert den Einsatz von über 50 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. „Wir waren von dieser Arbeit sehr beeindruckt“, erklärt Helmut Lenz, warum man den Hospizverein ausgewählt hat. Die Hälfte der überschüssigen Erlöse wird an den Verein gehen, die andere ist für den Leichtathletik-Nachwuchs im SC Rönnau bestimmt. Auf die von Schülerinnen und Schülern des Städtischen Gymnasiums gesicherten Laufstrecken werden neben zahlreichen Einzelstartern auch ganze Schul- und Firmenmannschaften gehen, für die es Sonderwertungen gibt. „Wir stellen natürlich auch wieder eine Truppe“, betont Thomas Nagel am Rande der Volkslauf-Plakat-Präsentation vor dem Verlagshaus der Segeberger Zeitung. Unter anderem im Kundencenter mit SZ-Media Store besteht die Möglichkeit zur Anmeldung.

Wer das online erledigen will, findet im Internet eine informative und reich bebilderte Homepage für das Event, die auch Auskünfte über Startgebühren und die Streckenpläne beinhaltet unter www.badsegeberg-bewegt.de.