Warme Frühlingssonne bringt vollen Badespaß

Bei 15 Grad ist im Bornhöveder See noch nicht ganz so viel los. Stattdessen wird auf der Grünfläche davor entspannt. Foto: dsn

TRAPPENKAMP/ BORNHÖVED/ RICKLING. (DSN) Was für ein Sommer – pardon: Frühling. Temperaturen von bis zu 25 Grad im Schatten locken die Badegäste in die Schwimmbäder und Badeseen. 4000 Badegäste zählte das Trappenkamper Waldschwimmbad schon in der ersten Monatshälfte. Am Bornhöveder See tummeln sich täglich bis zu 100 Kinder und Erwachsene.

„Kalt war es in diesem Mai nur beim Anbaden am 1. Mai“, berichtet Maik Lüdtke, Meister für Bäderbetriebe im Trappenkamper Waldschwimmbad. An allen anderen Tagen herrschte eitel Sonnenschein. Riesenrutsche, Spielgeräte, Strandkörbe und vor allem das Schwimmbecken sind belegt wie im Hochsommer. „Alles läuft super“, freut sich auch Gemeindedezernent Werner Schultz angesichts der 250 Besucher pro Tag. „Wir hoffen alle, dass das gute Wetter noch lange bleibt.“

Das Wasser im Bornhöveder See hat zurzeit etwa 15 Grad. „Das ist nichts für Warmbader“, sagt Bürgermeister Dietrich Schwarz. „Aber die Kinder sind schmerzfrei, denen macht das nichts aus. Und einige Bornhöveder baden auch im Winter im See.“ Zudem hat die Badestelle noch mehr zu bieten als nur Wasser: die große Liegewiese mit tollem Panorama und neue Spielgeräte. „Von der neuen Seilbahn sind die Kinder ganz begeistert“, berichtet Willi Niklasson, aus dessen Kiosk es nach Pommes duftet. Im Juni sollen auch die neuen Stege fertig sein.

Nur in Rickling ist das Schwimmbad noch geschlossen: Der Dienstplan der Gemeindearbeiter sah das Reinigen des Schwimmbades erst für den Mai vor, berichtet Bürgermeister Christian Thomann. „Mit dem guten Wetter konnte man nicht rechnen. Wir haben selten so hochsommerliches Wetter gehabt.“

 

Maik Lüdtke (links) ist zufrieden mit den Besucherzahlen im Trappenkamper Waldschwimmbad. Foto: dsn