Wie mit einer Zeitmaschine zurück ins Mittelalter

Thomas Nagel spazierte virtuell durch die Siegesburg. Manfred Quaatz, Vorsitzender des Freundeskreises Alt Segeberger Bürgerhaus hatte zur Erstbegehung durch die Großsponsoren eingeladen. Foto: Detlef Dreessen

Bad Segeberg (dsn) Und ab in die Vergangenheit. Dank Virtual Reality kann bald jedermann in die Geschichte Bad Segebergs eintauchen. Erste Großsponsoren des Projektes „Segeberg Anno Dom. 1600“ konnten nun mit einem Spaziergang die Welt um das Jahr 1600 erkunden. Die Siegesburg, die Häuser im Bereich der heutigen Kirchstraße, Lübecker Straße und Oldesloer Straße, Rantzau-Obelisk und -Kapelle – all das hat Programmierer Simon Deggim, Mitarbeiter der Hafen-City-Universität Hamburg, unter Leitung von Prof. Dr. Thomas Kersten im dreidimensionalen Format erstellt, ebenso wie die Stadttore und die Rolandstatue vor dem damaligen Rathaus.

„Sensationell, das ist der Hammer“, sagte Thomas Nagel, Geschäftsstellenleiter der VR Bank Neumünster. Per Druck auf den Sender stand er mal mitten im Ensemble der kleinen Fachwerkhäuser in der heutigen Lübecker Straße, mal hoch oben auf den Zinnen der Siegesburg. Sein Geldinstitut hat das virtuelle Rantzau-Palais erworben, in dem der Statthalter des Königs Heinrich Rantzau einst wohnte und arbeitete. In der Realität ist von dem Bauwerk, das einst am Kleinen Segeberger See stand, nichts mehr zu sehen. Hier in der virtuellen Welt aber kann Nagel das Gebäude umschreiten, einen Blick auf die Buden auf der anderen Seite des Sees werfen.

Damit alles der einstigen Wirklichkeit entspricht, hatte Museumsleiter Nils Hinrichsen den Programmierer mit Informationen versorgt, wo welche Gebäude standen und wie in etwa sie aussahen. An einigen Häusern prangen Tafeln mit den Sponsorennamen. Wer will, kann sich noch an einem Gebäude verewigen. Von dem Geld sollen VR-Anlagen angeschafft und eine öffentlichkeitswirksame Präsentation finanziert werden, erklärte Manfred Quaatz, der das Projekt als Vorsitzender des Freundeskreises Alt Segeberger Bürgerhaus verantwortet.