Roland Oase startete mit 1200 Gästen in die Saison

Sarah Flint machte ihr erstes Tauchtraining mit den Holsteintauchern – assistiert von Tauchlehrer Manfred Nesper. Foto: bmd

Bad Bramstedt. (BMD) Trotz einstelliger Temperaturen stürmten rund 1.200 Gäste die Roland Oase anlässlich des diesjährigen Saisonstarts am 1. Mai. „Sie wurden auch nicht enttäuscht“, freute sich Betriebsleiter und Schwimmmeister des Warmwasserfreibades Hans-Peter Kalusok, der die ersten 50 Gäste zusammen mit Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt per Handschlag begrüßte. Während die ersten Gäste das 27 Grad warme Schwimmerbecken enterten, scheuten sich zahlreiche Kids nicht, bei neun Grad Außentemperatur auf dem Trimaran des Nichtschwimmerbeckens herumzutoben. Das Wasser hatte allerdings wohlige 25 Grad. 

Für Spaß und gute Laune beim Saisonstart in der Roland Oase sorgten die Piraten, die Tanzgruppen der BT, die Holsteintaucher, die DLRG und fürs Kulinarische das Bistro, das im zweiten Jahr von der Familie Yavuz betrieben wird. 

Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt, Bürgermeisterin Verena Jeske, die Schwimmmeister, die DLRG und zwei Freibeuterinnen kamen zum Saisonstart ins Warmwasserfreibad. Foto: bmd

Das beliebte Piratenlager unter seinem Freibeuter Bernd Zahn aus Prisdorf ließ seine jungen Gäste Stockbrote rösten und im Wasser Reifenrennen austragen. Den Gewinnern winkten süße Preise. 

Für die etwas erfahrenen Wasserratten präsentierten sich die Holsteintaucher aus Kellinghusen mit ihrem Tauchequipment. „Jugendliche und Erwachsene können beim Schnuppertauchen ausprobieren, ob der Tauchsport eine Option für sie wäre“, erläuterte Tauchlehrer Manfred Nesper, der seit Jahren jeweils mittwochs ab 18 Uhr für die Taucherausbildung in der Roland Oase sorgt.

Die DLRG Bad Bramstedt unter ihrer Vorsitzenden Ellen Mundt präsentierte sich mit einer mehrköpfigen Truppe. „Unser Training in der Roland Oase ist jeweils dienstags und freitags ab 17 Uhr“, erläutert die Vorsitzende. Zu diesen Zeiten können Kinder und Erwachsene vom Seepferdchen bis zum Goldabzeichen alle Leistungsscheine absolvieren.

Das absolute Highlight des Tages waren die Auftritte der „Crazy Kids“ und der Damen „Jazz for Fun“ vom TC Roland. Die Kids, die in diesem Jahr bereits den Dance Award gewannen, tanzten eine Choreografie aus dem Musical „Mary Poppins“. Die Jazz-Damen im Outfit der 1950er-Jahre rockten zu „Footloose“ und „Twist Again“.  „Von den erstmalig aufgelegten Aktivkarten, die bis 30. September gelten, haben wir bereits 180 verkauft“, freute sich Kalusok.

Die „Jazz for Fun“ vom TC Roland rockten im Outfit der 1950er-Jahre, was das Zeug hielt. Foto: bmd