Damit jeder am Kulturleben teilnehmen kann

Sie wollen Segebergern, die wenig Geld haben, kulturelle Erlebnisse vermitteln: Ilona Münter (v.li.n.re.), Ursula Homann, Monika Saggau und Michael Meier von der neuen Kulturtafel. Foto: dsn

BAD SEGEBERG. (DSN) Die Segeberger Tafel, bei der Bedürftige Lebensmittel bekommen, kennt inzwischen jeder. Jetzt ist eine weitere und zudem besondere Tafel dazugekommen: Die „Kulturtafel Segeberg.“ Sie vermittelt Karten für Konzerte und andere Veranstaltungen in Bad Segeberg und Umgebung an Menschen, die finanziell knapp ausgestattet sind.

Studenten, die von Bafög leben, Senioren mit kleiner Rente, geringfügig Beschäftigte – wer sich den Gang ins Konzert oder Theater verkneift, weil er das Geld für das tägliche Leben braucht, verzichtet auf Lebensqualität, findet Ilona Münter, Vorsitzende des Vereins Kulturtafel Segeberg. Deshalb bittet der Verein die Veranstalter, Karten für Menschen mit wenig Geld zu stiften. Auch wer Karten gekauft hat und verhindert ist, kann diese für nicht so zahlungskräftige Gäste an der Kasse zurücklegen lassen.

Die ersten Karten wurden bereits vermittelt für Veranstaltungen der Sebarger Speeldeel, Kirchenmusik und der Kulturreihe K 1,5 in der Dahlmannschule, berichtet Bürgervorsteherin und Schirmherrin Monika Saggau. 

Wer in den Genuss kostenloser Karten kommen möchte, geht einmalig zur Sprechstunde der Tafel an jedem Montag von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 15 bis 17 Uhr im ersten Stock des Wortortes (Bücherei), Oldesloer Straße. Mitzubringen ist ein Nachweis als Geringverdiener (unter 980 Euro bei Singles) oder der Tafelausweis. Die Karten für die einzelnen Veranstaltungen liegen dann an der Abendkasse bereit.

Auch Karten für eine Begleitperson ohne Bedürftigkeitsnachweis werden ausgegeben. „Wenn man alleine geht, hat man nicht das gleiche Vergnügen, als wenn man mit jemandem hingeht, den man kennt“, weiß Ursula Homann. Die Karten dürfen aber nicht an andere weitergegeben werden. 

Willkommen sind auch weitere Mitglieder, die mit einem Jahresbeitrag von 12 Euro helfen, entstehende Kosten zu tragen.  Weitere Informationen gibt es online unter www.kulturtafel-segeberg.de