Hallencup der Kutschfahrer startet

Beim Hallenturnier der Fahrergemeinschaft Schleswig-Holstein kommt es auf Schnelligkeit und das präzise Fahren im Parcours an. Foto: hfr

Kreis Segeberg. Die Pferdekutsche im engen Parcours durch die Halle lenken und das auch noch auf Zeit, ist die Herausforderung bei der Hallencupserie der Fahrergemeinschaft Schleswig-Holstein. Der Turnierauftakt ist am 24. Februar in Kükels.

Bereits 60 Nennungen sind für das erste Turnier eingegangen. Unter den Teilnehmern sind Fahrer aus Schleswig-Holstein, Hamburg und den Nachbarverbänden. In der Reithalle von Familie Winkler im Fredesdorfer Weg in Kükels erwartet das Publikum ein abwechslungsreiches Tagesprogramm. Alle Gespanne, von der Einstiegsklasse bis hin zur hohen Leistungsklasse M, durchfahren in jeweils zwei Umläufen einen anspruchsvollen Hindernisparcours mit ein oder zwei festen Hindernissen und bis zu zwölf Kegeltoren. Dabei geht es in erster Linie um fehlerfreies Fahren, aber auch um die jeweilige Rundenzeit. Abwechslung bieten nicht nur die Leistungsklassen, sondern auch die verschiedenen Anspannungsarten. Die Pferde starten ein- oder zweispännig. Für die Ponys der Klasse M ist zudem auch die Vierspännerprüfung möglich. 

Die Fahrergemeinschaft hat das Ziel, allen Fahrern, vom Freizeitfahrer bis hin zum erfolgreichen Turnierfahrer, eine gemeinsame Plattform der Leistungsstandmessung, anzubieten. Anfang Mai beginnt die „Grüne Saison“ mit einem Fahrturnier der schweren Klasse in Klapschau, dafür nutzen einige Fahrer diese Hallencupserie als Auftakttraining unter Wettkampfbedingungen. Die Hallencupserie findet an drei Standorten statt: 24. Februar in Kükels, 10. März in Klixbüll und das Finale am 6. April in Tangstedt.