Kisdorf im Laternenschein

Die 19 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Kisdorf prämierten nach dem Laternenumzug die schönsten selbstgebastelten Laternen. Die Jugendlichen im Alter von zehn bis 15 Jahren erhielten vom Lions Club Kaltenkirchen außerdem eine Spende über 960 Euro. Foto: csr

Kisdorf. Traditionen werden in Kisdorf oft jahrzehntelang fortgeführt: so auch der Laternenumzug der Freiwilligen Feuerwehr Kisdorf. Rund 150 Kinder mit ihren Familien folgten im Schein der Laternen dem Spielmannszug Grüne Jäger aus Winsen. Gesichert von den Kameraden drehte der Zug bei leichtem Regen seine Runde durch die Gemeinde und endete im Feuerwehrhaus zu einer großen Party. Würstchen und Pommes waren die Belohnung für alle, die mitgegangen waren. Zum ersten Mal wurden selbstgebastelte Laternen prämiert. Die Ehre der Prämierung hatten die 19 Mitglieder die Kisdorfer Jugendfeuerwehr, die zum Jahresbeginn unter der Leitung von Jugendfeuerwehrwart Ralph Rudolph neu gegründet wurde: Ein Feuerwehrauto, ein Helm sowie ein Traktor eroberten die ersten Plätze. Damit noch nicht genug der Ehre für die Jugendwehr. Der Lions Club Kaltenkirchen spendete aus den Erlösen des Tanzes in den Mai der Jugendwehr 960 Euro, von denen für das gesamte Team einheitlich beflockte Sweatshirts angeschafft werden sollen