Letzte Rettung für den Hof: Modenschau im Ochsenstall

Die drei Dorftratschen haben immer Neuigkeiten für- und übereinander. Nun halten sie sich doch alle drei für Pauls Halbschwester. Foto: awi

Bad Segeberg. Mit großer Spielfreude und viel komödiantischem Talent starteten die Sebarger Speeldeel am vergangenen Wochenende in die neue Saison. Das niederdeutsche Amateurtheater kann sich auf eine lange Tradition stützen. Seit nunmehr 80 Jahren kommen in dem Heimat-Ensemble Freizeitschauspieler zusammen, damit sich die Segeberger an volkstümlichen Schaustücken erfreuen können. In der 75. Spielzeit seit 1939 präsentieren die Sebarger Speeldeel die „Modenschau in‘n Ossenstall“, eine „Komödie in dree Törns“ von Jonas Jetten in einer plattdeutschen Fassung von Wolfgang Binder.

Das Stück der aktuellen Saison ist volkstümlich und lebensnah, spart keine alltäglichen Freuden und Sorgen des kleinen Mannes aus und platziert das pralle Leben mitten auf einem Gehöft im Holsteinischen. Bauer Paul und seine Frau Tilly Hartmann stehen dem Niedergang ihres Familienbetriebs scheinbar hilflos gegenüber. Selbst Zuchtbulle Bruno, die letzte Hoffnung der Familie, versagt bei seinem ureigenen Job, der Fortpflanzung. Nun wird schnell vermutet, Bruno habe kein Interesse an dem weiblichen Geschlecht und sein Namensvetter, Dr. Bruno Braun, darf es dann ausbaden.

Irrungen und Wirrungen

Eine Modenschau im brachliegenden Ochsenstall soll den Hof der Hartmanns retten. Dieses Projekt sorgt jedoch für noch mehr Irrungen und Wirrungen, und als Sahnehäubchen taucht in Opas alten Briefen noch Pauls geheimnisvolle Halbschwester auf. Leider melden sich die drei Dorftratschen als Pauls Verwandtschaft. So nimmt das Chaos seinen Lauf.

Der weitere Spielplan: 15. November, 20 Uhr, Ihlsee-Restaurant, Bad Segeberg; 16. November, 19 Uhr, Ihlsee-Restaurant, Bad Segeberg; 18. Januar, 20 Uhr, Segeberger Kliniken, Bad Segeberg; 19. Januar, 15 Uhr, Segeberger Kliniken, Bad Segeberg; 25. Januar, 20 Uhr, Ihlsee-Restaurant, Bad Segeberg; 26. Januar, 15 Uhr, Ihlsee-Restaurant, Bad Segeberg; 29. Februar, 20 Uhr, Zum Alten Haeseler, Negenharrie; 1. März, 14.30 Uhr, Zum Alten Haeseler, Negenharrie; 7. März, 19.30 Uhr, Hirtendeel, Schmalfeld; 8. März, 15 Uhr, Hirtendeel, Schmalfeld; 14. März, 19 Uhr, Bürgerhaus, Trappenkamp; 21. März, 15.30 Uhr, Margarethenhoff, Kisdorf.