Theater über Mobbing und Ausgrenzung

Die Kidkatts machen in ihrem Stück „MachtSpiel“ auf Mobbing und Ausgrenzung aufmerksam. Foto: hfr

Kattendorf. Die „KidKatts“, die Jugendgruppe des Theaterclubs Kattendorf mit Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren, sind momentan in der Endphase der Probearbeiten für ihr neues Stück „Machtspiel“ von Marion Bryx. Premiere ist am Freitag, 31. Mai, um 19 Uhr, weitere Vorstellungen sind geplant für den 1., 7. und 8. Juni, jeweils um 19 Uhr. Was „harmlose Späße“ bei anderen und „unkontrollierte Mächte“ in den falschen Händen auslösen, werden die zwölf Jugendlichen in dem fesselnden Problemstück ,,MachtSpiel“ demonstrieren. Steffi und ihr Club tyrannisieren die ganze Schule. Vor allem die Schwächeren sind vor ihren „Späßen“ nicht sicher. Doch Steffi, die Anführerin des Clubs, geht zu weit, und Zoe, ihre beste Freundin, steigt aus. Doch alleine hat Zoe gegen den Club keine Chance. Gelingt es ihr, neue Freundschaften zu knüpfen? Schließlich erinnern sich ihre Mitschüler an das, was sie ihnen in der Vergangenheit angetan hat. Währenddessen ersinnt der Club einen „Racheplan“ gegen Zoe, denn wer Steffis Macht übergeht, soll mit den Konsequenzen leben. So wird Nick, Zoes kleiner Bruder, zur Zielscheibe dieser Machtausübung. 

Karten für 8 Euro sind ab dem 20. Mai bei Wagner Friseur in Kattendorf und der Sparkasse Südholstein in Kaltenkirchen erhältlich.

Weitere Infos unter www.theaterclub-kattendorf.de