Zusammen feiert es sich einfach besser

Vor drei Jahren gestaltete die Gemeinde Borstel den schönsten Umzugswagen beim Brokstedter Postleitzahlenfest. Zum diesjährigen Dörferfest rund um Brokstedt findet daher der Wettkampf in Borstel statt. Foto: gug/Archiv

BORSTEL/BROKSTEDT. Dass man sich gut versteht und eine gemeinsame Feier viel Spaß macht, haben alle Dörfer, die am Postleitzahlenfest in Brokstedt vor drei Jahren teilgenommen haben, bereits mitbekommen. Es gab lustige Spiele auf dem Sportplatz, fantasievoll gestaltete Umzugswagen zogen durch das Dorf und im Festzelt wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt. Schon damals war klar, es soll eine Wiederholung des gemeinsamen Festes geben. Sieger für den besten Umzugswagen wurde damals die Gemeinde Borstel mit ihren Galliern. Gemeinsam mit den Nachbarn aus Brokstedt und den umliegenden Gemeinden richten sie deshalb diesmal das dreitägige Dörferfest aus. Mit dabei sind die Dörfer Borstel, Brokstedt, Armstedt, Fitzbek, Hardebek, Hasenkrug, Rade, Sarlhusen und Willenscharen.

Buntes Programm für Groß und Klein

Am Freitag, 23. August, geht es los: Um 15 Uhr startet das Programm mit einem großen Kuchenbuffet der Landfrauen und allerlei Aktionen für Kinder, einer Tombola sowie einer Kinderdisco mit Bernd Barton. Gegen 17 Uhr hat dann der Brokstedter Chor Singfonie im Festzelt seinen Auftritt. Von 18 bis 20 Uhr geht es mit kurzen Fußballspielen zwischen den Steinburger und den Segeberger Gemeinden weiter. Die Mannschaften werden aus den jeweiligen Gemeinden bunt zusammengemischt, auch Frauen sind dabei. Anschließend gibt es noch „richtigen“ Fußball mit einem Spiel der Alt-Herren. Der Gegner ist noch unbekannt. Ab 20 Uhr legt dann DJ Bernd Barton im Festzelt zur „After-Work-Party“auf. Wer es leiser möchte, für den hat der Verein MiLe an diesem Abend wieder einmal wunderbare Künstler, diesmal das Peter-Wulff-Thießen-Trio, in den Kultur-(T)raum im Plietschhuus geladen. Die drei Musiker verwöhnen ihre Zuhörer mit Musik von Gitarre und Percussion, die zum Träumen anregt.

„Große Runde“ durch den Wald

Am Sonnabend, 24. August, geht das Fest um 14 Uhr in Borstel auf dem Bolzplatz (Straße Richtung Hagen) weiter. Für jeden Besucher gibt es eine Kugel Eis gratis. Die Borsteler planen hier noch eine Überraschung, zu der noch nichts verraten wird. Gegen 14.30 Uhr starten die acht Dorf-Mannschaften (Fitzbek und Rade gemeinsam) in die „Große Runde“ durch den Wald nach Brokstedt. Unterwegs sind Hindernisse zu überwinden, Rätsel zu lösen oder andere Aufgaben zu bewältigen. Auf diesem Weg werden von den Mannschaften die Punkte erspielt. Auch Verkleidungen sind möglich und bringen Extra-Punkte. Zeitgleich gibt es für alle, die lieber auf dem Sportplatz in Brokstedt auf die Mannschaften warten, wieder Kaffee und Kuchen von den Landfrauen sowie Spiel und Spaß für die Kleinen. Für alle Zuschauer und Schlachtenbummler ist es möglich, die „Große Runde“ außer Konkurrenz mit zu gehen oder zu laufen. Auch Fahrräder können mitgenommen werden. An jedem Spiel wird für die Zuschauer ein Buchstabe zu finden sein. Diese Buchstaben zusammen ergeben ein Lösungswort, das am Sonntag noch wichtig wird. Um 17 Uhr treffen dann nacheinander die Mannschaften auf dem Sportplatz ein. Um 18 Uhr hat die Tanzsparte des TSV Brokstedt eine Vorführung von allen Gruppen geplant. Nach der Siegerehrung des Dörferwettkampfes gibt es ab 20.30 Uhr Live-Musik mit der „Mixed-Age-Band“ und Unterstützung von DJ Bernd Barton. Am Sonntag, 25. August, klingt das gemeinsame Fest mit dem Gottesdienst um 10 Uhr und anschließendem Beisammensein im Kirchgarten aus. Hier werden dann auch Gewinner gezogen, die das richtige Lösungswort auf der „Großen Runde“ ermittelt haben. gug