24 Boxer kämpfen um den Ingo-Zobel-Cup

Freuen sich auf einen spannenden Boxabend: der Boxsieger aus den Vorjahren Ramik Sargsyan (hinten v.li.) und Mitstreiter Luca Pawliczak, Moderatorin Leticia Spormann (vorne v.li.), Ringgirl Melanie Galz, Box-Abteilungsleiter Martin Jahnke und Anatol Belescu. Foto: KT-Boxabteilung

Kaltenkirchen. (tö) Zum 15. Mal veranstaltet die Boxabteilung der Kaltenkirchener Turnerschaft (KT) in diesem Jahr den Ingo-Zobel-Cup. Damit gedenken die Faustkämpfer dem verstorbenen Alt-Bürgermeister Ingo Zobel, der ein großer Förderer dieser Sportart in Kaltenkirchen war.

Am Sonnabend, 16. Februar, steigt ab 19.30 Uhr in der Boxsporthalle am Marschweg der Kampfabend. Den Ingo-Zobel-Ehrenpokal erhält stets der Athlet, der vom Kampfgericht als bester Boxer des Turniers ausgewählt wird. In den vergangenen zwei Jahren war das der für Kaltenkirchen startende 16-jährige Razmik Sargsyan aus Kisdorf. Im Ring hat er bereits beachtliche Erfolge vorzuweisen. Er wurde Landesmeister, norddeutscher Meister und dritter der Deutschen Meisterschaften. Und er wird versuchen, den Pokal noch einmal zu holen. Neben ihm treten mit Anatol Belescu und Luca Pawliczak zwei weitere jugendliche Kämpfer der KT an. Insgesamt plant Organisator Martin Jahnke, Leiter der KT-Boxsparte, acht Erwachsenen- sowie vier Jugendkämpfe. Die Kaltenkirchener Boxer, verstärkt durch Kämpfer aus Schleswig-Holstein, treten an diesem Abend gegen eine kombinierte Staffel aus Schwerin und Hamburg an. Es wird ein kleines Rahmenprogramm geben, bei dem Sängerin Leticia Spormann, die mit Jahnke den Abend moderiert, sicher auch noch den einen oder anderen Song anstimmen wird.

Einlass ist ab 18.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf im Restaurant Zeus in der Holstenstraße und an der Abendkasse.